Die Aussichten für US-ESS-Markt und das ESS-System von Q CELLS
Mar, 2020




  Markttrends und Energiespeicherung in amerikanischen Privathaushalten   


Die USA erleben ein großes Wachstum auf ihrem Energiespeichermarkt - doch das ist erst der Anfang: Laut „Wood Mackenzie U.S. Energy Storage Monitor“ von 2019 wird ein mehr als 14-faches Wachstum des Marktes von 523 MW im Jahr 2019 auf 7,3 GW bis 2025 prognostiziert. 

Dies wird in erster Linie durch die politische Förderung von Energiespeichersystemen und der Möglichkeit, den Besitzern von Energiespeichern Services auf dem Energieversorgungsmarkt anzubieten, realisiert. „Front-Of-The-Meter-(FTM)-Speicher“ sind derzeit führend auf dem Energiespeichermarkt und werden auch weiterhin den Großteil des Marktes ausmachen. FTM und BTM beschreiben die Position des Speichersystems in Bezug auf den Heimzähler. 

FTM-Systeme (d.h. Projekte im Versorgungsbereich) liefern Energie an externe Standorte und BTM-Systeme (d.h. Wohnanlagen, gewerbliche Anlagen vor Ort, Mikronetze) liefern Strom, der vor Ort genutzt werden kann, ohne dass ein Zähler durchlaufen werden muss.  





Speicher für Privathaushalte verzeichneten im 4. Quartal 2019 mit 40,4 MW/93,3 MWh das bisher stärkste Quartal in den USA. Es gibt zahlreiche Anreize für einen Hausbesitzer in den USA, sein Haus mit Energiespeichern auszustatten: Energiesicherung, Nutzungszeit-Arbitragen, die Eigennutzung sowie verfügbare Netz- und Energieversorgungsmarktdienste sind nur ein paar Stichworte.






Die California Public Utilities Commission (= Kommission öffentlicher Versorger in Kalifornien) hat den SGIP überarbeitet, um zusätzliche Mittel für einkommensschwache Gemeinden und Kunden, die von der Energiespeicherung profitieren sollen, bereitzustellen.




  Einführung des Q.HOME+ ESS  


Q CELLS wird sein Energiespeichersystem (ESS) für den US-Markt mit einer All-in-One-Markenlösung einführen. Das Q CELLS ESS-Wechselrichtersystem, das Q.HOME+ ESS HYB-G1 und das Q.HOME+ ESS AC-G1 können Systeme sowohl in Gleichstrom- als auch in Wechselstrom-gekoppelten Konfigurationen für Neu- und Nachrüstungsprojekte anschließen.


Q.HOME+ HYB-G1 ist eine integrierte Solar- und Speicherlösung für den Wohnbereich mit einem 6,0 - 8,6 kW Hybrid-Wechselrichter, der eine Energiespeicherkapazität von 4,5 bis 18,9 kWh bietet. Die Speicherkapazität pro Batterie kann entweder 4,5 oder 6,3 kWh betragen, bei einem Maximum von 18,9 kWh bei Verwendung von drei Batterien. Die Entladeleistung pro Batterie beträgt 2,5 kW. Bei drei Batterien kann die Backup-Leistung auf bis zu 7,5 kW hochgefahren werden. Als zukunftssichere Lösung wird Q.HOME+ neben dem Nutzen für den Endnutzer auch eine entscheidende Unterstützung für bestehende Grid-Systeme bieten. Energiespeicherung in Verbindung mit intelligenten Energiemanagement-Algorithmen ermöglicht die Nutzung von Solarenergie für TOU, das Verbrauchsmanagement, als Backup für den Eigengebrauch und für den Fernbetrieb als Netzservice und den Energieversorgungsmarkt. Einen Modus für die Eigennutzung bzw. für die Nichteinspeisung ist auch für Kunden verfügbar, die den im Speichersystem vorhandenen Strom selbst verbrauchen wollen.


Die Q.HOME+ESS-Lösung kann den teilweisen bis vollständigen Strombedarf eines Haushalts auf  Grundlage der Batterie- und Wechselrichterkapazität sehr gut absichern. Beispielsweise kann der 7,6-kW-Wechselrichter Q.HOME+ HYB-G1 mit drei 6,3-kWh-Batteriemodulen für eine Energiekapazität von 18,9 kWh und 7,5 kW Entladeleistung gepaart werden. Für ein typisches Wohnhaus in den USA liegt die durchschnittliche Belastung bei etwa 7,5 kW, was bedeutet, dass Q.HOMEdie volle Last bis zu 2,5 Stunden ohne Netzstrom oder Solarenergieerzeugung unterstützen kann. Bei optimierter Belastung kann das Drei-Batterie-System beispielsweise einen Gefrierschrank, eine Mikrowelle, einen Ventilator, eine 1/3-PS-Brunnenpumpe, einen Fernseher, mehrere Glühbirnen, einen Laptop und Luftbefeuchter 6 bis 7 Stunden lang mit Energie versorgen.


Die nachstehende Tabelle zeigt die in Q.HOME+ verfügbaren Betriebsmodi, die alle Anwendungen für den US-Privatkundenmarkt wie TOU-Arbitrage, Home-Backup für die Ausfallsicherheit und Fernbetrieb für Netzdienste und Großhandelsmarkt abdecken kann.







  Q.HOME+ ESS für den US-Residentialmarkt  


Q.HOME+ wird in zwei verschiedenen Produktvarianten ausgeliefert, Q.HOME+ HYB-G1 und Q.HOME+ AC-G1, die sowohl mit Gleichstrom als auch mit Wechselstrom gekoppelte Systemarchitekturen unterstützen. Ein mit Gleichstrom gekoppeltes System hat im Vergleich zu einer mit Wechselstrom gekoppelten Lösung einen besseren Wirkungsgrad und ist die bevorzugte Wahl für Neuinstallationen. Die mit Wechselstrom gekoppelte Lösung ist hingegen besser für den Nachrüstungsmarkt geeignet, da sie die Möglichkeit bietet, bestehende PV-Systeme mit Speichern zu ergänzen.


Der Q.HOME+ HYB-G1 ist mit einem Hybrid-Wechselrichter zur Verbindung von Solaranlage und Batterie ausgestattet. Eine einzigartige Funktion, die es ermöglicht, mehrere Batterien mit einem einzigen Batterie-Management-System (BMS) an den Wechselrichter anzuschließen. Die Modularität der Speicherlösung bietet den Endnutzern genügend Flexibilität bei der Auswahl ihrer Speichergröße je nach Bedarf und Wirtschaftlichkeit. Ein weiterer interessanter Aspekt dieser Lösung ist eine höhere Reserveleistung bei netzunabhängigen Bedingungen, da das System die netzgebundene Leistung ausgleichen kann, wenn drei Batterien im System angeschlossen sind.


Eine der größten Herausforderungen bei der Behebung von Produktfehlern ist die Identifizierung der Fehlerquelle. Für dieses Produkt wird Q CELLS als One-stop- Anlaufstelle für alle After-Sales-Prozesse wie Produktsupport, Garantien und Warenrücksendungen (RMA) fungieren. 

icon
share