Fun Facts vom US Solarmarkt
Feb, 2020




Fun Fact 1. 

Mechanismen für das Wachstum des US-Solarmarktes


Der Solarmarkt wächstin den Vereinigten Staaten weiterhin durch dieFörderpolitik der Bundes- und Landesregierungenfür den weiteren Ausbauvon Solaranlagen.


Steuernachlässe auf Investitionen in erneuerbare Energien (Investitionsfreibetrag, ITC)

Die ITC (d.i. die International Trade Commission) ist eine Behörde der US-Bundesregierung und sorgt dafür, dass ein Teil der Steuern auf Investitionen in erneuerbare Energien wie Sonnenenergie, Wind- und Wasserkraft abgezogen wird, bis 2019 waren das im Fall der Solarenergie 30 %. Ab 2020 wird die Steuerabzugsrate schrittweise bis zum Jahr 2022 auf 10 % gesenkt.. Durch diese Förderung gelang ein wesentlicher Ausbau der Solarenergie, was jedoch auch zum Preisverfall bei Solaranlagenbeitrug.  Laut der „American Solar IndustryAssociation (SEIA)“ haben Solaranlagen für Wohn- und Gewerbegebäude dank der Einführung der Steuervergünstigungen im Jahr 2006 eine durchschnittliche Wachstumsrate von 76% pro Jahr erreicht.


Net Metering

Net Meteringbeschreibt ein Modell zur Vergütung von Strom aus kleinen Solaranlagen, dessen Besitzer Strom erzeugt und teilweise selbst verbraucht den Rest der Elektrizität aber an Energieversorger verkauft bzw. gegen Entgelt einspeist. Dies hat wesentlich dazu beigetragen, die Belastung durchanfängliche Investitionskosten für neue Solaranlagen und das Problem der Speicherung selbst erzeugter Elektrizität zu beseitigen. Das Net Metering-System wird derzeit in 38 Staaten (Washington D.C., Puerto Rico auch)angewandt.


Renewable Portfolio Standard (RPS)

Mit dem RPSlegt die US-Regierungeinen bestimmten Prozentsatz für den Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Strommixfest. Derzeit haben bereits29 Staaten in den USA und Washington D.C. diese Politik eingeführt und neun von ihnen streben eine hundertprozentige Versorgung mit erneuerbarer Energie bereits innerhalb von 30 Jahren an.






Verpflichtung zur zur Installation von Solaranalagenfür neuerrichteteHäuser und Wohnungen

In 2019 hat der Bundesstaat Kalifornien durch die Verabschiedung der Bauordnung (Building Code) die Installation eines Solarsystems für neuerrichteteHäuser und Wohnungen vorgeschrieben. Das Gesetz sieht vor, dass nicht nur Einfamilienhäuser, sondern auch Mehrfamilienhäuser mit drei oder weniger Etagen ein Solarsystem installierenmüssen. Das Forschungsinstitut „Wood Mackenzie“ sagt voraus, dass diese Maßnahme bis 2024 für einejährliche Neuinstallation von Solaranlagen von bis zu 334 MW führen könnte.



Fun Fact 2.

US-Unternehmen, die sich an RE100 beteiligen


Die Initiative RE100 besteht aus Unternehmen, deren Ziel es ist, ihren Geschäftsbetrieb zu 100 % miterneuerbarenEnergien zu versorgen. Der Initiative gehören weltweit 225 Unternehmen an, dabei lagen Unternehmen aus Asien und dem südpazifischen Raum in 2019 vorn. Etwa 75% dieser Unternehmen haben das Ziel, bis spätestens 2030 (etwa bis 2028 im Durchschnitt) 100 % ihres Bedarfesaus erneuerbarenEnergienzu decken. In den USA nehmen bereitsFortune 500 Unternehmen wie Apple, Facebook und Amazon teil. Q CELLS lieferte im vergangenen Jahr Q.PEAK DUO L-G5.2 Solarmodule mit einer Leistung von 102,5 MW an das Facebook Datencenter in Georgia, USA und trug somit zur Entwicklung und Aktivierung der globalen Nutzung von Solarenergie bei.







Fun Fact 3. 

Warum gibt es in den USA eine große Nachfrage nach schwarzen Modulen?


In New Jersey, und einigen anderen nordöstlichen Gebieten, ist es erforderlich, bei der Installation an Dächern gemäß den gesetzlichen Bestimmungen wie dem Building Code/House AssociationModule zu installieren, die farblich mit den Gegebenheiten in der Umgebung harmonieren . Da im nordöstlichen Teil der Vereinigten Staaten das Dach der Häuser meistens grau oder dunkelblau ist, ist die Nachfrage nach schwarzen Modulen stark. In 2019 brachte Q CELLS das Q.PEAK DUO BLK G5 als Hauptprodukt für den  amerikanischen Residentialmarktheraus und erreichte damit prompt die Marktführerschaft im US-Markt. Durch den Produktlaunch desneuen Modells Q.PEAK DUO BLK G6+, dessen Leistung auf 340W erhöht und dessen Garantiezeit auf25 Jahre verlängert wurde, erwarten wir für dieses Jahr, dass der Markt für Solaranlagen für private Aufdachanlagen in den USA weiter wächst.









Fun Fact 4. 

Höhere Installationsraten von Energiespeichersystemen ( ESS) 


DerBundesstaat Kalifornien hat sein eigenes Incentivierungs-Programm zur Eigenerzeugung („Self-Generation Incentive Program“) betrieben und in den letzten 14 Jahren die Installation von Solaranlagen mit Speicher unterstützt. Der Bundesstaat hat aufgrund seiner Geographie ein arides Klima, so dass es häufig zu Waldbränden kommt. Im letzten Oktober wurden etwa 3 Millionen Menschen durch  Waldbrände(„KincadeFire") im Norden und Süden Kaliforniens von Stromausfällen betroffen. Um darauf zu reagieren, hat die „California Public Utilities Commission“ beschlossen, 63% des neuen Haushaltsbudgetsvon 830 Mio. USD für von Waldbrand und Stromausfällen betroffene Gebiete in der Region bereitzustellenund ergänzte dieses Budget um weitere 100 Mio. USD, wodurch insgesamt 613 Mio. USD an Haushaltsmitteln hierfür bereitgestellt  wurden. Die Behörde plant bis 2024, den Ausbau von Solaranlagen mit Speicher für gefährdete Gebietein der Region weiter voranzutreiben.


Einige Haushalte  im Bundesstaat haben früher Speicher nurinstalliert, um Strom zu speichern, doch immer häufiger werden nun Speicher als Hilfsgeneratoren bei Katastrophen verwendet. Neben Kalifornien gibt es auch in Texas und Florida eine steigende Nachfrage nach Installationen von Solaranlagen mit Speicher.


icon
share